aktuell
architektur
fundstücke
maria flöckner und hermann schnöll
kontakt  |  mail

haus 47°40’48”n/13°8’12”e

    die horizontal gefügte struktur hat unmittelbaren kontakt zur leicht abfallenden wiese. die gehöfte(1), waldkanten und gebirge(2) treten weiter markant im landschaftsraum hervor. Der niedrige, flächig sich ausdehnende, bewohnte raum wird durch die beiden formgleich übereinander liegenden stahlbetonplatten angezeigt. die ansichten von aussen lassen ihn zum umland gehören. die ansicht von innen lässt das umland zum wohn-raum gehören.


      UNTERSTAND MIT
      GLASVORHANG
      aussenwand light
      führung (bewegungsführung)
      klimahülle
      bildwandler

      AUFGESPANNTER RAUM
      auseinandergehaltene gewichte

      BODENSPIEGEL-DECKENSPIEGEL ZUR GLEICHGEWICHTSFINDUNG
      aufhebung der raumgrenze
      (geschliffener gussasphalt)
      oben-unten, hell-dunkel


    (1) grubgut und kohlgrubgut

    (2) osterhorngruppe, tennengebirge, hagengebirge, göllmassiv, zinkenkogel, untersberg


    daten | ort | leben | struktur | wohnen | technik | team | rezeption | en | fotos/video/pläne

projekte  |  wettbewerbe  |  studien, konzepte  |  werkverzeichnis  |  auszeichnungen  |  publikationen
© 2001–2017  |  maria flöckner und hermann schnöll  |  impressum  |  home