aktuell
architektur
fundstücke
maria flöckner und hermann schnöll
kontakt  |  mail

haus 47°40’48”n/13°8’12”e

    neun geometrisch idente holzmodule produzieren präsenz. ihr räumliches dazwischen ist übergang. die flächen sind glatt. der druck verkehrt.

    der raum folgt als lebensbereich keiner endgültigen abgrenzung und homogenen form. raumbereiche sind verschieden zusammenfügbar und erweiterbar. beziehungen überlagern ein system von gleichzeitigkeiten. freiheiten im gebrauch und die bindung an den ort wachsen gleichermaßen.


      SYSTEM VON GLÜHFÄDEN MIT VERSENKTER FASSUNG

      HOLZHOHLKÖRPER
      DIFFUS KANTIGE „STÄMME“
      MÖBEL, MODULE
      9 gleiche raummodule, dienende räume
      auflösung durch siebdruck:
      angleichung der trennenden flächen (hell-dunkel)
      wald grafik, dickicht

      biologie auf dem kopf stehend

      (bild der opt. linse durch „kopfarbeit“ gedreht,
      unterschied bilderfahrung – alltagsbilder)

      ÜBRGANG, KALEIDOSKOPISCHER WANDEL
      landschaftsausschnitt – witterungswandel
      spiegelungen – unterschiedliche lichtverhältnisse
      thermische verhältnisse – ofenrille

      ÜBERGANG, jenseits der dichte
      modulelemente lösen sich als einzelobjekt auf
      … verbindungen
      … unterbrechungen (kochinsel)
      … mobiles (stahlschiebetafeln, sitzgelegenheiten, usw.)
      … sicht- und lichtfilter

       >

      BEZIEHUNGEN ÜBERLAGERN EIN SYSTEM VON GLEICHZEITIGKEITEN
      kochtopf
      auto
      tisch
      gleichermassen freiheiten im gebrauchund bindung an den ort

      TRENNUNGSLINIE ALS RÄUMLICHES FELD – ZEITVERZÖGERUNG
      optisch präsent bei räumlichen abstand

      NEUTRALISIERUNG DER INNEREN ZONE DURCH MODULELEMENTE

      ÜBERGANG, diesseits der dichte
      modulelemente lösen sich als einzelobjekt auf
      … und versatz

      RAUMFLUSS FOLGT KEINER ENTGÜLTIGEN ABGRENZUNG
      UND HOMOGENEN FORM
      raumbereiche sind…
      verschieden zusammenfügbar und erweiterbar
      glasschirm als transformator
      (überlagerung von paralellen bildwelten)

       >

      NEUTRALISIERUNG DER MODULRÄUME DURCH DIE AUSSTATTUNG
      überlagert durch durchbrüche vertikal (licht),
      horizontal (wege), illusion (spiegelungen)
      raumbewegungen oder raumkapseln (2,1m x 2,1m)

      RÄUMLICHE UNSCHÄRFE
      raum habhaft werden

      SPIEGELUNGEN
      GEFASST (in der dunkelheit), zurückgeworfen, begrenzt

      SPIEGELUNGEN
      FREMD-WAHR-NEHMUNG, SELBST-WAHR-NEHMUNG, überlagerung von…
      bildern
      räumlichen zonen (vor-hinter der bildebene)
      bedeutungen, änderung von bedeutungen

      LANDSCHAFTSWAHRNEHMUNG
      (bild)ausschnitt
      relationen, bezüge, betonung (fernsicht)
      bewertungen

      INSTRUMENT
      ABWESENHEIT DES PRIVATEN
      SOZIALE ABSTUFUNG DES SICH AUSSETZENS

      AUSSETZEN ZUR LANDSCHAFT
      vom räumlichem aussetzen bis zur filtereinstellung

      INSTRUMENT LINSE
      über grasnarbe (unabhängig der topographie)
      form ergibt sich zwangsläufig

      VISUELLE VERKNÜPFUNG ZUR RAUMBESTIMMUNG
      gleicher raumtyp, unterschiedliche raumerscheinung

      BILDSEQUENZEN, BILDTEILUNGEN

      „DIE PRODUKTION VON RAUM ALS ZENTRALE INSTANZ
      FÜR MENSCHLICHE SOZIALISIERUNGSPROZESSE“ (h. lefebvre)

      soziale gleichzeitigkeit

      es ist kaum etwas unvereinbar,
      kaum dass es nebeneinander steht.



    daten | ort | leben | struktur | wohnen | technik | team | rezeption | en | fotos/video/pläne

projekte  |  wettbewerbe  |  studien, konzepte  |  werkverzeichnis  |  auszeichnungen  |  publikationen
© 2001–2017  |  maria flöckner und hermann schnöll  |  impressum  |  home