Zum Inhalt springen

Beiträge

zauberflötenhäuschen

20 // zauberflötenhäuschen // raumfassung im hof des mozart-wohnhauses / bauherr: internationale stiftung mozarteum / adresse: makartplatz 8, a-5020 salzburg.

wer am markartplatz einen blick durch das strassentor bzw. die durchfahrt des mozart wohnhauses in den innenhof wirft, soll eine neue hoffassung mit feinem dachring erkennen, die wie ein futteral den hofraum begrenzt.

mehr zu unserem entwurf dazu.

Kommentare geschlossen

wettbewerb lfs winklhof

ausloberberatung.
werkstätten und schulischer pferdebetrieb.
neuer jurytermin: 16. und 17. juni 2020.

aufgrund der situation der COVID-19-pandemie und der damit verbundenen, vorzusehenden massnahmen musste die ursprünglich für 31.03./01.04.2020 angesetzte jurysitzung neu terminisiert werden.

Kommentare geschlossen

UDK tuesday

lecture / interview mit studierenden / auf einladung von prof. bettina götz.

ort: UDK berlin, hardenbergstrasse 33.
am: 28. jänner 2020, 19:00 uhr, r 310.

Kommentare geschlossen

wettbewerb raststätte KNIEpass: 2. preis

raststätte mit gastronomie / verkauf pinzgauer produkte / ticketverkauf riesenrutsche / indoor spielbereich // sanierung festung kniepass / ausstellung festung kniepass.

aus dem jurytext zum 2. preis: das projekt besticht durch seine einfache räumliche sprache, welches ein zurückhaltendes signal zur gestellten aufgabe thematisiert. atmosphärische geschichten umrunden das gebäude und diese findet man immer wieder im erscheinungsbild des gebäudes.

zum wettbewerbsprojekt

Kommentare geschlossen

stadt aus glas

entwerfen im städtebaulichen kontext, gastkritik.

ort: universität kassel / vertretungsprofessoren almannai fischer
schlusspräsentation: 13. februar 2019, 09:30 uhr.

Kommentare geschlossen

MOZARTEUM FOYERS / ausstellung

die projekte des architekturwettbewerbs.
ausstellung: 16. november bis 2. dezember 2018.

ort: stiftung mozarteum, theatergasse 2, salzburg.
eröffnung: 16. november 2018, 15:00 uhr.

Kommentare geschlossen

wettbewerb MOZARTEUM FOYERS: 1. preis

IN OFFENER VERBUNDENHEIT – siegerentwurf pausenfoyer: maria flöckner und hermann schnöll verbinden die beiden gebäudetrakte des mozarteums mit einem gläsernen neubau.

zeitgemäß, filigran, luftig, hell und elegant verbindet der siegerentwurf für das neue pausenfoyer als selbstbewusster akzent die beiden gebäudetrakte des mozarteums. die entscheidung für das gläserne projekt des salzburger architektenbüros maria flöckner und hermann schnöll fiel im rahmen eines internationalen, mehrstufigen wettbewerbs, zu dem die stiftung mozarteum salzburg 18 architektenbüros aus ganz europa bis hin nach japan eingeladen hatte.

pressemitteilung vom 26.09.2018pressemitteilung vom 22.10.2018.

Kommentare geschlossen

kongresszentrum bad gastein

parlamentarische anfrage zum kongresszentrum bad gastein (1968-1974) von gerhard garstenauer.

der abgeordneten wolfgang zinggl, freundinnen und freunde an den bundesminister für kunst und kultur, verfassung und medien.

Liebe UnterstützerInnen!

Fünf Abgeordnete haben mittlerweile die Anfrage offiziell eingebracht. Für die Antwort hat das Ministerium zwei Monate Zeit. Die Grünen haben versprochen, uns die Beantwortung umgehend zu übermitteln, spätestens also Mitte September.

Liebe Grüße
Norbert

parlament aktiv: zur anfrage.

Kommentare geschlossen

1:1 – österreich : berlin – berliner architekturdialoge

im dialog mit tim heide, heide & von beckerath, berlin.
am 14. februar 2017, 19:00 uhr.

die 6-teilige dialogreihe inszeniert das abendliche zwiegespräch zwischen einem österreichischen und einem berliner architekten. begleitet von einer handvoll projektbilder beleuchtet der 50-minütige dialog an jedem abend ein architektonisches thema aus österreichischer und berliner perspektive. bda galerie und das österreichische kulturforum berlin laden ein.

ort: kw institute for contemporary art, berlin

Kommentare geschlossen

werner sewing – no more learning from las vegas

stadt, wohnen oder themenpark?

buch / florian dreher und christine hannemann (hrsg.) / analysis & excess – spector books / isbn: 978-3-95905-003-6.

der band versammelt ausgewählte interviews und aufsätze des architekturtheoretikers werner sewing, die zwischen 1998 und 2010 erschienen sind. ihre thematische bandbreite umfasst den diskurs von stadt und gesellschaft, von politik und teilhabe, von raummodellen und -bildern von lebensstilentwürfen in zeiten von retrodesign, eventkultur, globalisierung und digitalisierung. werner sewings kritische analyse und decodierung der hintergrundstrukturen einer strategischen leitbildpolitik seit der postmoderne ist von aktueller brisanz und relevanz zur bestimmung der gegenwartsarchitektur.

Kommentare geschlossen

salzburger künstlerhaus

künstlerhaus, salzburg // generalsanierung und restauration / bauzeit phase 1: ix/2009-ix/2010 / bauzeit phase 2: viii/2015-iii/2016 / bauherr: salzburger kunstverein / adresse: hellbrunner strasse 3, a-5020 salzburg.

strategiesches ziel war es, die verbesserung und sichtbarmachung der position des künstlerhauses einerseits im lokalen salzburger kunstumfeld zu erreichen, und andererseits die bestehende position im europäischen vergleich der kunstvereine zu stärken.

mehr zum projekt salzburger künstlerhaus.

Kommentare geschlossen

architektur in österreich im 20. und 21. jahrhundert

buch / architekturzentrum wien (hrsg.) / park books / isbn: 978-3-03860-010-7.

die überarbeitete, aktualisierte und um fast 100 projekte erweiterte neuausgabe des katalogs zur „a_schau“, der dauerausstellung über die österreichische architektur des 20. und 21. jahrhunderts im architekturzentrum wien ist zu einem eigenständigen werk geworden, das weit über die ausstellung hinausweist. es ist nicht nur resultat des aktuellen diskurses und wertekanons zur architektur österreichs der letzten 150 jahre, sondern dokumentiert auch umfang und einzigartigkeit der sammlung des az w.

Kommentare geschlossen

die qual der wahl – wer entscheidet?

österreichische architektur im 20. und 21. jahrhundert.

anlässlich des erscheinens der überarbeiteten und erweiterten neuauflage des buches „architektur in österreich im 20. und 21. jahrhundert“ findet im az w eine podiumsdiskussion statt, die das bewerten von architektur im zeitgenössischen kontext thematisiert. wie entsteht eine auswahl? was hat über die heutige zeit hinweg relevanz? wer schreibt architekturgeschichte?

ort: az w podium.
am: 27. jänner 2016, 19:00 uhr.

Kommentare geschlossen

euregio bahn haltestellen

15 // euregio bahn haltestellen // gestaltungsstudie für die stationen schloss mirabell, herrnau und rif // auftraggeber: amt der salzburger landesregierung, baudirektion

hier gehts zur studie

Kommentare geschlossen

postcity – lebensräume im 21. jahrhundert

tausendundein modell | ars electronica | festival for art, technology and society.

die „größte“ architekturschau österreichs, gestaltet von architektinnen und stadtplanerinnen. im rahmen der diesjährigen ars electronica wird ihr ideenreichtum, ihre visionskraft und planungskompetenz sichtbar und zwar in form vieler, vieler architekturmodelle…

ort: ehemaliges postverteilerzentrum am hauptbahnhof, linz.
vom: 3.-7. september 2015.

Kommentare geschlossen

tag der offenen tür im künstlerhaus

architektInnen sprechen über ihre „favourite projects“

25 projekte aus der feder von architekturbüros mit salzburg-bezug werden aus den schubladen geholt und dem architekturinteressierten publikum präsentiert.

ort: initiative architektur im salzburger künstlerhaus
am: 4. juli 2015, 17:30-21:00 uhr

Kommentare geschlossen

rough style

buch / sibylle kramer / braun publishing / isbn: 978-3-03768-195-4.

das allgegenwärtige raue ambiente verleiht den in Rough Style präsentierten projekten ihren besonderen charme und authentizität. der verzicht auf konventionelle schönheits- und perfektionsideale sowie konsequente und aussagekräftige designkonzepte verhelfen den räumen und gebäuden zu perfekter unperfektheit und machen damit jedes einzelne von ihnen zu einem einzigartigen raumerlebnis.

Kommentare geschlossen

my favourite project

unerhörte projekte von salzburger architektInnen

das umfassende kreative schaffen der architekten abseits von realisierten bauten ist das zentrale thema der ausstellung „my favourite project“.
jeder architekturschaffende hat mindestens ein projekt, in das besonders viel zeit und kreative anstrengung investiert, das aber nie gebaut wurde. doch hat es entscheidend zur entwicklung und signatur des schaffenden beigetragen.
in der ausstellung werden eben diese persönlichen herzensprojekte mehrerer architekturbüros präsentiert. die gründe sind vielfältig, weshalb die bauten in papier- und modellform verblieben. sie sind teils politischer oder finanzieller art und mitunter waren die projekte wohl einfach zur falschen zeit am falschen ort.

ausstellung: 31. märz 2015 bis 10. juli 2015
ort: initiative architektur im künstlerhaus, salzburg
eröffnung: 27. märz 2015, 19:00 uhr

Kommentare geschlossen

ungebautes salzburg

in dieser schau blicken die ausstellungsmacher aus einer völlig neuen perspektive auf die stadt und widmen sich den verworfenen ideen, gescheiterten konzepten und utopien. für die besucherinnen stellt sich dabei die frage, wie sich die stadt heute darstellen würde, wäre der entwurf für den dom von scamozzi und nicht das kleinere projekt von solari realisiert worden. oder welchen weg hätten die festspiele genommen, stünde poelzigs mystische vision eines festspielhauses heute im schlosspark von hellbrunn? bis zum epochalen entwurf für ein salzburger guggenheim-museum im mönchsberg von hans hollein oder dem panoramalift am mönchsbergfelsen von delugan_meissl werden architektonische ideen für diese stadt vorgestellt.
dabei wirft die ausstellung keinen nostalgischen blick auf verpasste chancen. vielmehr unterstreicht sie die freiheit und die bedeutung des entwurfs für die vorstellung davon, wie die stadt sein kann.

ausstellung: 28. märz 2015 bis 12. juli 2015.
ort: museum der moderne, mönchsberg 32, salzburg
eröffnung: 28. märz 2015, 11:00 uhr

Kommentare geschlossen

entwurfsatlas schulen und kindergärten

buch / mark dudek / birkhäuser verlag / isbn-13: 978-7643-7052-7.

das buch stellt in einem systematischen teil die verschiedenen schultypen und ihre spezifika und somit die rahmenbedingungen für den kindergarten- und schulbau dar. neue pädagogische konzepte sowie die elektronische vernetzung und kommunikationstechnik werden als wichtige elemente der projektplanung behandelt. im projektteil werden 70 realisierte projekte vor allem aus europa, nordamerika, australien und fernost dargestellt.

Kommentare geschlossen