Zum Inhalt springen

Kategorie: AUSSTELLUNGEN

der bauherr:innenpreis 2023

der klimawandel bedingt einen kulturwandel für architektur und bauwesen – nicht morgen oder übermorgen, sondern sofort: bestand erhalten und für die zukunft ertüchtigen statt abriss, vernünftige kreislaufwirtschaft statt opulenter materialschlacht, entsiegeln statt versiegeln, partizipation und gemeinwohl statt profitgier. die 25 nominierten projekte zeigen, dass gutes bauen einen mehrwert für die unterschiedlichsten aufgabenstellungen leisten kann.

regula harder, jurymitglied und architektin bei harder spreyermann architekten in zürich, führt in die ausstellung ein.

ort: architekturhaus salzburg, sinnhubstrasse 3
eröffnung: donnerstag, 7. märz 2024, 18:30 uhr
ausstellung: 8. märz – bis 12. april 2024

mehr zu den nominierten MOZARTEUM FOYERS
und hier zur zentralvereinigung der architekt:innen österreichs (zv)

Kommentare geschlossen

baubesichtigung: neues foyergebäude der internationalen stiftung mozarteum

ein langgehegter wunsch der internationalen stiftung mozarteum ist endlich realität: das neue foyergebäude ist fertiggestellt und die erste etappe der renovierung des großen saals abgeschlossen. dieser neubau bedeutet einen meilenstein in der über 140-jährigen geschichte der stiftung mozarteum. in zwei jahren bauzeit entstand im ehemaligen innenhof des mozarteums anstelle des alten pausenfoyers ein großzügig dimensionierter, lichtdurchfluteter raum, der die beiden gebäudekomplexe funktional aber architektonisch höchst ansprechend verbindet.

ort: stiftung mozarteum, schwarzstrasse 26 u. 28, salzburg
am: 2. dezember 2022, 13:00 uhr
fürhrung mit maria flöckner und hermann schnöll, sowie rainer heneis (internationale stiftung mozarteum)
weitere informationen: www.initiativearchitektur.at

Kommentare geschlossen

26. oktober: tag der offenen tür

mit einem tag der offenen tür am 26. oktober 2022 will die stiftung mozarteum die salzburgerinnen und salzburger herzlich einladen, das neue gebäude und „ihre“ stiftung mozarteum im rahmen von führungen zu erkunden.

ort: stiftung mozarteum, schwarzstrasse 26 u. 28, salzburg
am: 26. oktober 2022, 11-16 uhr
talk mit den architekten: 26. oktober 2022, 11:30 uhr, grosses foyer
weitere informationen: www.mozarteum.at

Kommentare geschlossen

BILDUNGStRÄUME

in kooperation mit der universität mozarteum entstand ein ausstellungsprojekt, welches sich mit den raumaspekten des aktuellen bildungsdiskurses auseinandersetzt. die im architekturhaus dokumentierte genese ausgewählter bildungsbauten in salzburg seit der einführung der allgemeinen unterrichtspflicht zeigt kontinuität und wandel und bildet gleichsam die äußere folie der ausstellung.

ort: architekturhaus salzburg, sinnhubstrasse 3
vom 10. juni bis 5. august 2022
ausstellungseröffnung: 9. juni 2022, 18:30 uhr
weitere informationen: www.initiativearchitektur.at

Kommentare geschlossen

holzbau salzburg | 20 jahre | 20 beispiele

die ausstellung HOLZBAU SALZBURG | 20 JAHRE | 20 BEISPIELE zeigt die entwicklung des holzbaus und der holzbautechnologie in salzburg anhand von 20 paradigmatischen bauten aus den letzten 20 jahren. begleitende vorträge und gespräche, sowie eine exkursion und podiumsdiskussion sind auf die ausstellung abgestimmt. workshops und führungen ergänzen das umfangreiche rahmenprogramm zur ausstellung.

wir dürfen in diesem rahmen den kinder- und jugendhort taxham (1998-2000) vorstellen.

ort: initiative architektur salzburg, sinnhubstrasse 3
ausstellung: 21. mai – 9. juli 2021
zoom-vorträge und diskussion: 26. mai 2021, 18:30 uhr
weitere informationen: www.initiativearchitektur.at

Kommentare geschlossen

tag der offenen tür im künstlerhaus

architektInnen sprechen über ihre „favourite projects“

25 projekte aus der feder von architekturbüros mit salzburg-bezug werden aus den schubladen geholt und dem architekturinteressierten publikum präsentiert.

ort: initiative architektur im salzburger künstlerhaus
am: 4. juli 2015, 17:30-21:00 uhr

Kommentare geschlossen

my favourite project

unerhörte projekte von salzburger architektInnen

das umfassende kreative schaffen der architekten abseits von realisierten bauten ist das zentrale thema der ausstellung „my favourite project“.
jeder architekturschaffende hat mindestens ein projekt, in das besonders viel zeit und kreative anstrengung investiert, das aber nie gebaut wurde. doch hat es entscheidend zur entwicklung und signatur des schaffenden beigetragen.
in der ausstellung werden eben diese persönlichen herzensprojekte mehrerer architekturbüros präsentiert. die gründe sind vielfältig, weshalb die bauten in papier- und modellform verblieben. sie sind teils politischer oder finanzieller art und mitunter waren die projekte wohl einfach zur falschen zeit am falschen ort.

ausstellung: 31. märz 2015 bis 10. juli 2015
ort: initiative architektur im künstlerhaus, salzburg
eröffnung: 27. märz 2015, 19:00 uhr

Kommentare geschlossen

ungebautes salzburg

in dieser schau blicken die ausstellungsmacher aus einer völlig neuen perspektive auf die stadt und widmen sich den verworfenen ideen, gescheiterten konzepten und utopien. für die besucherinnen stellt sich dabei die frage, wie sich die stadt heute darstellen würde, wäre der entwurf für den dom von scamozzi und nicht das kleinere projekt von solari realisiert worden. oder welchen weg hätten die festspiele genommen, stünde poelzigs mystische vision eines festspielhauses heute im schlosspark von hellbrunn? bis zum epochalen entwurf für ein salzburger guggenheim-museum im mönchsberg von hans hollein oder dem panoramalift am mönchsbergfelsen von delugan_meissl werden architektonische ideen für diese stadt vorgestellt.
dabei wirft die ausstellung keinen nostalgischen blick auf verpasste chancen. vielmehr unterstreicht sie die freiheit und die bedeutung des entwurfs für die vorstellung davon, wie die stadt sein kann.

ausstellung: 28. märz 2015 bis 12. juli 2015.
ort: museum der moderne, mönchsberg 32, salzburg
eröffnung: 28. märz 2015, 11:00 uhr

Kommentare geschlossen

a_schau. österreichische architektur im 20. und 21. jahrhundert

a_schaufenster 22: die gegenwart. kritisch betrachtet.
diskussion: 30. oktober 2013, 19:00 uhr.

ort: az w architekturzentrum, wien.

zeitgenössische projekte bilden einen fixen bestandteil in der dauerausstellung „a_schau“. das a_schaufenster 22 präsentiert die runderneuerte „gegenwart“ sowie ausgewählte architekturmodelle aktueller bauten.

Kommentare geschlossen

architektinnen in salzburg – eine spurensuche

ausstellung: 18. oktober 2013 bis 31. jänner 2014.
eröffnung: 17. oktober 2013, 18:30 uhr.

ort: initiative architektur im künstlerhaus, salzburg.

das architektonische schaffen von frauen wird nach wie vor wenig gewürdigt. das hat auch historische ursachen: in österreich konnten frauen erst ab 1919 an technischen hochschulen architektur studieren. der zugang zur profession der architektin war für frauen damit sehr lange zeit verschlossen. im zuge der recherche für diese ausstellung zeigte sich, dass es überraschend viele arbeiten von architektinnen in stadt und land salzburg gibt. diese kaum bekannten leistungen eines jahrhunderts weiblicher produktivität erstmals in einer zusammenschau sichtbar zu machen, ist das ziel der ausstellung.

Kommentare geschlossen

textile architektur

ausstellung: 20. april 2013 bis 6. oktober 2013

fünf leitbegriffe führen durch die ausstellung: „dach“, „zelt“, „schirm“, „vorhang“ und „luftblase“. dienten in der geschichte vorhänge oder baldachine oft rituell-symbolischen zwecken, so überwiegt seit dem 20. jahrhundert die funktionalität textiler architektur, die sich in ihrer ästhetik zudem äußerst variabel gestalten lässt.
im mittelpunkt der abwechslungsreichen schau stehen vor allem die architekturprojekte der jüngeren zeitgeschichte und der gegenwart.

ort: TIM – staatliches textil- und industriemuseum augsburg
eröffnung: 19. april 2013, 10:00 uhr

Kommentare geschlossen

MÖGLICHKEITSRÄUME: ausstellung

maria flöckner und hermann schnöll.

ausstellung: 16. november 2012 bis 31. jänner 2013.
einführung: michael hofstätter, PAUHOF, wien

ort: initiative architektur im künstlerhaus, salzburg
eröffnung: 15. november 2012, 19:00 uhr

die wesentliche qualität ist die anmaßung, zugleich ein gefühl umfassender verantwortlichkeit und zuständigkeit, an den verschiedensten stellen, in verschiedenste projekthegemonien korrigierend und kritisierend einzugreifen – nach genauer anhörung des sachverhalts – konstruktive lösungsvorschläge vorzulegen und diese gegen die schwerkraft durchzusetzen. (wolfgang tschapeller)

zur einführung durch michael hofstätter

Kommentare geschlossen

demnächst. orte für werdende kunst

aus anlass des 20-jährigen bestehens der galerie 5020.
ausstellung: 21. juli bis 1. september 2012

welche infrastrukturen braucht in zukunft eine auseinandersetzungskultur mit zeitgenössischer kunst? wie können die themen der anpassung (der kunstproduzierenden an den kunstbetrieb), der erwartung (der kulturpolitik, des publikums) und der aneignung (mittels künstlerischer setzungen) erkundet werden? in welchem ausmaß präfiguriert ein raum/eine institution die kunst, in welchem sein publikum? welche handlungsfelder werden eröffnet, welche verunmöglicht?

ort: galerie 5020, salzburg
eröffnung: 21. juli 2012, 18:30 uhr

Kommentare geschlossen

let’s have a takeaway tonight

12 // let’s have a takeaway tonight // DEMNÄCHST – orte für werdende kunst / auftraggeber/adresse: galerie FÜNFZIGZWANZIG, a-5020 salzburg.
anlässlich des 20-jährigen bestehens der galerie FÜNFZIGZWANZIG zeigten wir im rahmen der ausstellung „DEMNÄCHST – orte für werdende kunst“ unser „haus T zum mitnehmen“.


haus T = den landschaftsraum teilen = raum-organisierende situation (im sinne von raumordnung), hallwang bei salzburg, 2007-2011.

Kommentare geschlossen

europas beste bauten

european union prize for contemporary architecture – mies van der rohe award 2009.

der mies van der rohe award, einer der wichtigsten umd prestigeträchtigsten preise für architektur im internationalen wettbewerb, wurde als gemeinsame initiative der europäischen kommission und der fundació mies van der rohe – barcelona gegründet. alle zwei jahr wird der mit 60.000 euro dotierte preis ausgelobt und vergeben. bereichert wird die wanderausstellung der rund 50 projekte durch die präsentation der 14 österreichischen nominierungen. | az w

ort: az w architekturzentrum, wien.
ausstellung: 24. juni bis 20. september 2010.
eröffnung: 23. juni 2010, 19 uhr.

Kommentare geschlossen

das beste haus 2009

architekturpreis der s bausparkasse mit dem bundesministerium für unterricht, kunst und kultur, dem azw und den regionalen architekturinstitutionen.

das bis ins letzte detail intelligent konzipierte haus wurde als knoten zwischen straßen- und landschaftsraum interpretiert, als loge zum unmittelbaren erleben des grandiosen gebirgspanoramas im jahreszeitlichen wandel. die von konsequentem designanspruch geprägte wohnatmosphäre entsprang dem bauherren-wunsch nach ungewohnt hoher zurücknahme des persönlichen. das haus drückt sich nur leicht – ohne abgrabungen oder aufschüttungen – in das etwas abfallende gelände. am ende bleiben die landschaft und der mensch als gast.

norbert mayr, initiative architektur salzburg

Kommentare geschlossen

das beste haus 2009

ausstellung: 12.11.-11.12.2009, 14:00-19:00 uhr.
eröffnungsrede von martin rauch über die zukunft des lehmbaus.

ort: raum für architektur im künstlerhaus, salzburg, hellbrunner straße 3.

die jury wählte aus 124 wettbewerbsbeiträgen die besten 28 einfamilienhäuser, aus denen in der zweiten bewertungsrunde die neun bundesländersieger hervorgingen.
in salzburg machen nun die 9 siegerprojekte auf ihrer reise durch österreich station.

Kommentare geschlossen